Paul Schockemöhle hat das niederländische Wunderpferd "Totilas" für eine Rekordsumme im Bereich von 10 bis 15 Millionen Euro gekauft.

Den Transfer des zehn Jahre alten nachtschwarzen Hengstes, der in Fachkreisen als das beste Dressurpferd der Geschichte gilt, vermelden niederländische Medien übereinstimmend. Für ein Dressurpferd galten bisher 2,5 Millionen Euro weltweit als Rekordsumme.

Bei den Weltreiterspielen in Lexington (Kentucky/USA) gewann "Totilas" mit dem niederländischen Reiter Edward Gal bei drei Starts drei Goldmedaillen.

Mit dem Verkauf an den früheren Weltklassereiter Schockemöhle, dem größten privaten Pferdehändler der Welt, ist die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Gal und Totilas beendet. Gal wollte eigentlich mit dem Hengst bei den Olympischen Spielen 2012 in London Gold gewinnen. Der dreimalige Springreiter-Europameister Schockemöhle hatte den Rappen schon während der WM als "Jahrhundertpferd" bezeichnet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel