In einem dramatischen Fotofinish hat Außenseiter "Viewed" mit einer Nasenlänge Vorsprung den 148. Melbourne Cup gewonnen.

Der Wallach ging 400 m vor dem Ziel mit seinem Jockey Blake Shinn in Front und konnte sich knapp vor "Bauer", geritten von Corey Brown, über die Ziellinie retten. Der Erfolg bescherte seinem Besitzer die Siegprämie von 3,3 Millionen Dollar.

Trainer Bart Cummings, der nächste Woche 81 Jahre wird, holte damit seinen 12. Sieg auf der Bahn in Flemington. Dritter wurde "C'est la Guerre" mit Brett Prebble.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel