Der zwei Jahre alte "Smooth Operator" aus dem Stall von Trainer Mario Hofer hat am letzten wichtigen Renntag der französischen Turfsaison für einen gut dotierten deutschen Sieg gesorgt.

Mit Andreas Helfenbein im Sattel gewann der Wallach auf der Pariser Rennbahn Maisons-Laffitte das über 1200 Meter führende "Criterium" gegen vier Gegner.

"Smooth Operator" verdiente seinem Besitzer Gerd Zimmermann damit ein Preisgeld von 108.330 Euro. Er hatte schon Mitte Oktober im französischen Chantilly 40.000 Euro Sieggeld geholt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel