Die viermalige deutsche Meisterin Eva Bitter hat die fünfte Riders-Tour-Etappe in Hannover gewonnen.

Die Springreiterin aus dem niedersächsischen Bad Essen siegte mit "Satisfaction" bei den German Classics und strich eine Siegprämie von 25.000 Euro ein. Zweiter wurde Altmeister Hugo Simon (Österreich) mit "Ukinda" vor Torben Köhlbrandt (Klein Offenseth) mit "Picadilly Princess".

"Ich kann es kaum glauben. Ich dachte nicht, dass ich mit meiner Zeit gewinnen würde. Umso glücklicher bin ich", sagte Bitter, Lebensgefährtin von Ex-Europameister Marco Kutscher.

Bitter lieferte in 37,88 Sekunden den schnellsten Nullfehlerritt. Simon benötigte 38,39 Sekunden für seine Nullrunde. Köhlbrandt hatte einen Abwurf. Die Riders Tour endet am kommenden Wochenende mit dem Turnier in München.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel