Andreas Dibowski hat mit "FRH Fanatasia" die internationale Vielseitigkeit im französischen Pau und damit seine erste Vier-Sterne-Prüfung gewonnen.

Insgesamt ist der Mannschafts-Olympiasieger der dritte deutsche Reiter in Folge, der Pau als Sieger verließ. Vor zwei Jahren hatte Bettina Hoy mit "Ringwood Cockatoo", 2009 Dirk Schrade mit "King Artus" die Nase vorn.

"Ich stand jetzt fünfmal in Folge bei einem CCI auf dem Treppchen, aber zum ersten Mal ganz oben. Damit kann man doch ganz zufrieden sein", sagte Dibowski.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel