Weltmeister Michael Jung bangt um sein Pferd "Sam". Der zehn Jahre alte Wallach ist aus dem Stall des Vielseitigkeitsreiters im schwäbischen Horb verschwunden.

Wie Jung bestätigte, habe Mitbesitzerin Sabine Kreuter das Ausnhamepferd ohne sein Wissen abgeholt. Jung und Kreuter streiten seit Monaten über die Zukunft von "Sam".

Während Mehrheitseignerin Kreuter verkaufen will, möchte Jung seine sportliche Siegesserie mit Sam fortsetzen. Anfang Oktober war das Paar in Kentucky Weltmeister geworden und hatte den deutschen "Buschreitern" das erste Einzel-Gold bei einer WM gesichert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel