Springreiter Peter Wylde hat bei den Oldenburger Pferdetagen den Großen Preis gewonnen.

Der Amerikaner war im Sattel seines acht Jahre alten Wallachs Santos im Stechen als letzter auch der schnellste Reiter.

Er siegte vor dem Oldenburger Joachim Heyer auf Aquino und dem Niederländer Marc Houtzager mit Voltaire.

Wylde brachte den schwierigen Stechparcours in 31,94 Sekunden ohne Fehler hinter sich und war damit deutlich schneller als Lokalmatador Hayer (0 Fehlerpunkte/34,86 Sekunden) und Houtzager, der für seinen Nullfehlerritt 35,52 Sekunden brauchte.

Mannschafts-Weltmeisterin Janne-Friederike Meyer (Schenefeld) sprang mit dem neun Jahre alten Holsteiner Holiday mit vier Fehlerpunkten und 37,14 Sekunden im Stechen auf Rang sechs.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel