Dreifach-Weltmeister Edward Gal aus den Niederlanden hat die sechste Weltcup-Konkurrenz der Dressurreiter im belgischen Mechelen gewonnen.

Dafür übernahm die Athen-Olympiazweite Ulla Salzgeber als Dritte die alleinige Führung in der Weltcup-Gesamtwertung.

Nicht am Start war die fünfmalige Olympiasiegerin Isabell Werth, die zuvor punktgleich mit Salzgeber war.

Edward Gal, der den Verkauf seines Wunderpferdes Totilas nach Deutschland an Paul Schockemöhle verkraften musste, setzte sich im Grand Prix auf seiner Stute Sister de Jeu mit 78,450 Prozentpunkten vor Ulla Salzgeber durch, die mit Wakana auf 75,250 Zähler kam.

Auch noch vor ihr lag der Niederländer Hans Peter Minderhoud mit Exquis Nadine (75,500).

Vor dem Weltcupfinale der Dressurreiter vom 27. April bis 1. Mai in Leipzig finden noch vier weitere Weltcup-Konkurrenzen statt, darunter auch vom 17. bis 20. Februar in Neumünster. Nächste Station ist Amsterdam vom 20. bis 23. Januar.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel