Deutscher Sieg bei der Weltcup-Qualifikation der Springreiter in Zürich: Titelverteidiger Marcus Ehning (Borken) hat mit der 14 Jahre alten bayerischen Stute "Küchengirl" die neunte von 13 Qualifikationen nach fehlerfreier Runde in 40,03 Sekunden gewonnen.

Ehning, der 2010 das Finale in Genf zum dritten Mal gewann, hat die Punkte eigentlich nicht nötig, da er als Titelverteidiger automatisch startberechtigt ist.

"Auf die "Küche" ist Verlass", sagte der 36 Jahre alte Mannschafts-Weltmeister hochzufrieden, bevor er seiner Equipe-Kollegin Janne-Friederike Meyer (Schenefeld) in die Arme fiel, die mit Ehning in der Abreitehalle auf die Entscheidung gewartet hatte.

Weder der zweitplatzierte Ben Maher aus Großbritannien mit Robin Hood noch die Australierin Edwina Alexander auf Itot du Chateau konnten dem Westfalen den Sieg streitig machen, der ihm einen neuen PKW bescherte.

Ehning behauptete sich als einziger deutscher Springreiter in der schweren Prüfung mit makellosem Konto.

Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) musste mit dem 18 Jahre alten Shutterfly im Stechen als Fünfte einen Fehler hinnehmen, Marco Kutscher (Riesenbeck) landete mit Cornet Obolensky auf Rang 14, Janne Meyer wurde mit Lambrasco 27., und Daniel Deusser (Valkenswaard) kam nicht über Platz 32 hinaus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel