Der deutsche Spitzen-Traber Brioni aus dem Besitz des Gestüts Lasbek von Günter Herz bot am Donnerstag erneut eine überzeugende Leistung.

Im mit 110.000 Euro dotierten "Prix du Plateau de Gravelle" in Paris belegte Brioni Platz zwei. Der von seinem schwedischen Trainer und ständigen Fahrer Joakim Lövgren (Skurup) gesteuerte achtjährige Hengst, als 61:10-Mitfavorit gestartet, musste sich im Zwölfer-Feld nur der 204:10-Außenseiterin Pretty Jet mit dem Franzosen Matthieu Abrivard im Sulky geschlagen geben.

Dritter wurde der 24:10-Favorit Main Wise As mit Pierre Levesque (Frankreich).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel