Bei seinem ersten Start nach dem Hickhack um sein Goldpferd Sam setzt Weltmeister Michael Jung gleich zum großen Sprung an.

"Ich will eine vordere Platzierung", sagte der Vielseitigkeitsreiter selbstbewusst vor dem Start der Drei-Sterne-Prüfung im französischen Fontainebleu am Donnerstag.

Wochenlang hatte sich Jung mit Sams ehemaliger Mitbesitzerin Sabine Kreuter um das Goldpferd gestritten. Kreuter wollte den Wallach verkaufen, die sportliche Zukunft war gefährdet.

Erst nachdem der deutsche Reitverband und ein Privatmann Kreuters Anteil Anfang Februar übernahmen, war der Weg frei für weitere Turniere.

"Ich bin froh, dass der Streit beendet ist. Jetzt wollen wir gut in die neue Saison kommen", sagte Jung.

Das Paar gilt für den Saisonhöhepunkt bei der Heim-EM Ende August in Luhmühlen als Favorit auf Gold. Fontainebleau ist für Jung ein gutes Pflaster. Dort holte er bei der EM 2009 Bronze.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel