Die deutschen Springreiter haben beim Großen Preis in Brüssel den Sieg nur knapp verpasst.

Im Großen Preis fehlten Marco Kutscher auf "Cash" im Stechen mit zwölf Teilnehmern als Zweiter nur 48 Hundertstelsekunden zum Erfolg. Weitere fünf Hundertstel zurück belegte der ehemalige Weltcupsieger Marcus Ehning auf "Sandro Boy" Rang drei.

Schneller als das deutsche Duo war die Australierin Edwina Alexander, die auf "Itot du Chateau" in 35,52 Sekunden fehlerfrei blieb.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel