Die fünfmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth hat den Grand Prix beim 48. Mannheimer Maimarktturnier gewonnen, das Championat der Springreiter entschied Vizeeuropameister Carsten-Otto Nagel auf Corradina für sich.

Der 41-Jährige ging als vorletzter Starter ins Stechen der mit 30.000 Euro dotierten Konkurrenz und war in 37,84 Sekunden nur drei Hundertstelsekunden schneller als der zweitplatzierte Youngster David Will (23) aus Pfungstadt auf Don CeSar.

Die Rheinbergerin Isabell Werth hatte am Samstag mit ihrem neun Jahre alten Nachwuchspferd Don Johnson mit 72,277 Prozent klar vor Ulla Salzgeber mit Wakana (72,277) und dem Niederländer Marcel Schoenmakers mit Glock's Flirt D (66,638) gewonnen.

Werth war vor allem mit Don Johnson zufrieden: "Es war erst sein vierter oder fünfter Grand Prix überhaupt und sein erstes Freilandturnier in diesem Jahr. Ich hätte gar nicht damit gerechnet, dass er so gut geht. Außen auf dem Abreiteplatz hatte er noch ein paar Kunststückchen gemacht, aber im Viereck ging er sehr gut."

Nach mehreren Fehlern war Werths schärfste Konkurrentin, die zweimalige Olympiasiegerin Salzgeber (Bad Wörishofen), mit Wakana chancenlos.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel