Der viermalige Olympiasieger Ludger Beerbaum betreibt in Sachen Reitsport Entwicklungshilfe in China.

Der Top-Reiter aus Riesenbeck organisiert an diesem Wochenende mit seinem Geschäftsfreund Huang Zuping ein Springreit-Turnier im Pekinger "Vogelnest", dem Hauptstadion der Olympischen Sommerspiele 2008.

"Es ist enorm, welches Interesse der Reitsport in China weckt", sagte Beerbaum. 30.000 Zuschauer werden zu den Springen für meist jugendliche Reiter erwartet.

Als besonderes Bonbon hat Beerbaum zehn Top-Reiter aus Europa mitgebracht, die auf Leihpferden ihr Können demonstrieren wollen.

Dazu gehören seine Schwägerin Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen), Weltcup-Sieger Christian Ahlmann (Marl) und Europameister Kevin Staudt (Frankreich).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel