Das Ausnahmepferd "Totilas" hat mit einem starken Auftritt die erste Wertungsprüfung zur deutschen Meisterschaft in Balve gewonnen.

Der zehn Millionen teure Rappe zeigte mit seinem Reiter Matthias-Alexander Rath im Sauerland eine bis auf kleine Unstimmigkeiten sehr harmonische Vorstellung im Grand-Prix und hat damit die Basis für den ersten Titelgewinn des neuen Traumpaares in der deutschen Dressur gelegt.

Höhepunkte waren die Piaffen, Passagen und Pirouetten, mit denen der Hengst die Zuschauer verzauberte. Die Richter belohnten den gelungenen Ritt mit 81,02 Prozentpunkten.

Hinter Rath und Totilas belegte die fünfmalige Olympiasiegerin Isabell Werth Platz zwei. Die Rheinbergerin sammelte auf "El Santo" 79,50 Punkte und verwies Christoph Koschel aus Hagen auf "Donn Perignon" (76,63) auf den dritten Rang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel