Ludger Beerbaum (Riesenbeck) ist zum neunten Mal deutscher Meister der Springreiter.

Bei den Titelkämpfen in Balve zeigte der Routinier aus Riesenbeck in vier Umläufen die konstanteste Leistung. In zwei schweren Wertungsprüfungen unterliefen dem 47-Jährigen im Sattel seines Schimmels Coupe de Coeur lediglich 1,5 Fehler.

Auf den Silberrang sprang Marcus Ehning (Borken) mit Plot Blue. Er sammelte in vier Runden insgesamt 4,25 Strafpunkte.

Mit ebenfalls 4,25 Strafpunkten aber der etwas langsameren zweiten Runde gewann die nationale Meisterin der Damen, Janne-Friederike Meyer (Schenefeld) mit Lambrasco, die Bronzemedaille.

"Das hatte ich so nicht erwartet. Hier war ich alles andere als Favorit", sagte Beerbaum: "Dass Coupe de Couer das hier so gemacht hat, ist einfach toll. Er hat einen großen Schritt nach vorne gemacht."

Das Ergebnis:

1. Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Coupe de Coeur, 1,25 Fehler,

2. Marcus Ehning (Borken) mit Plot Blue 4,25,

3. Janne-Friederike Meyer (Schenefeld) mit Lambrasco 4, 25,

4. Max Kühner (Hadorf) mit Coeur de Lion 8,

5. Carsten-Otto Nagel (Wedel) mit Corradina 8;

6. Philipp Weishaupt (Riesenbeck) mit Souvenir 8,

7. Hans-Dieter Dreher (Weil am Rhein) mit Magnus Romeo 8,25,

8. Rene Tebbel (Emsbüren) mit Light On 9,

9. Thomas Voß (Schülp) mit Carena 9.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel