Außenseiter Hans-Dieter Dreher ist beim CHIO in Aachen nur hauchdünn am Sieg im NRW-Preis vorbeigeritten.

Der 39 Jahre alte CHIO-Debütant lieferte im Stechen des Klassikers mit dem zehn Jahre alten Hengst "Magnus Romeo" in 40,86 Sekunden den zweitschnellsten Nullfehlerritt und erhielt für seinen zweiten Platz eine Prämie von 12.000 Euro.

Der Spanier Sergio Alvarez Moya (0/40,77) siegte mit dem Wallach "Wisconsin", Platz drei ging an den früheren Doppel-Europameister Marc Kutscher mit "Cash" (0/41,39).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel