Matthias Rath und "Totilas" haben beim CHIO in Aachen den Hattrick perfekt gemacht. Das Paar siegte in der Kür mit 82,825 Prozentpunkten und sicherte sich den Großen Dressurpreis von Aachen.

Bereits im Grand Prix und im Grand Prix Special lag das Duo aus dem hessischen Kronberg vorne. Zweiter wurde Steffen Peters (USA/82,000 Punkte) mit "Ravel". Platz drei ging an Adelinde Cornelissen (Niederlande/81,775) mit "Parzival".

Die fünfmalige Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg/78,725) belegte mit ihrem Nachwuchspferd "El Santo" Platz sechs. Christoph Koschel (Hagen a.T.W.) war mit Donnperignon noch einen Tick besser und wurde mit 79,700 Punkten Fünfter.

Die vierte deutsche Starterin Anabel Balkenhol (Rosendahl) musste ihre Teilnahme wegen einer Verletzung ihres Pferdes "Dablino" kurzfristig absagen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel