Der deutsche Spitzen-Traber Brioni aus dem Besitz des Unternehmers Günter Herz belegte Dienstag auf der Rennbahn im schwedischen Jägersro im mit umgerechnet 190.000 Euro dotierten Hugo Abergs Memorial über die Meile den zweiten Rang.

Gesteuert von seinem Trainer und ständigen Fahrer Joakim Lövgren (Schweden) musste sich der Gewinner von über 1,2 Millionen Euro knapp dem Vorjahressieger und 212:10-Außenseiter Lavec Kronos geschlagen geben.

Brioni hatte in diesem Jahr mit dem Elitloppet (Dotierung: 590..000 Euro) in Solvalla und mit dem Olympiatravet (300.000 Euro) in Aby bereits zwei bedeutende Rennen in Schweden gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel