"Lobell Countess" hat als erste Stute seit 17 Jahren das Deutsche Traber-Derby gewonnen.

Die Dreijährige siegte auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf mit dem Niederländer Peter Strooper als 18:10-Favoritin in dem mit 183.008 Euro dotierten Klassiker.

Zuletzt hatte "Sunset Lane" mit dem jetzt in Italien aktiven Wilhelm Paal 1994 die männliche Konkurrenz hinter sich gelassen.

Für Strooper war es bereits der dritte Derby-Triumph nach 2000 (mit "Abano As") und 2007 ("Lotis Photo"). Besitzer von "Lobell Countess" ist der niederländische Computer-Fachmann Jasper Ferdinand Roos.

Zweiter wurde der Hengst "Impact As" (60:10), den der schwedische WM-Fünfte Björn Goop für Besitzerin Marion Jauß steuerte, vor dem 213:10-Außenseiter "Bonne Aparte" mit dem Niederländer Hugo W. Langeweg im Sulky.

"What a Feeling" wurde am Samstag ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte mit Goldhelm Roland Hülskath im Stuten-Derby. Die von Michael Larsen für Marion Jauß trainierte 11:10-Favoritin siegte mit über zehn Längen Vorsprung auf "Indra Comtesse" (Josef Franzl jun.) und "The Shell s Tita" (Ralf Oppoli).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel