Matthias Rath und "Totilas" haben bei der Dressur-EM in Rotterdam erneut enttäuscht.

Zwei Tage nach Silber mit der Equipe kam der 27 Jahre alte Kronberger mit dem Zehn-Millionen-Pferd im Special mit 77,039 Punkten nur auf den vierten Platz. Europameisterin wurde wie 2009 Adelinde Cornelissen (Niederlande/82,113) mit "Parzival".

Der Brite Carl Hester (81,682) kam mit "Uthopia" auf Rang zwei vor Landsfrau Laura Bechtolsheimer mit "Mistral Hojris" (79,196).

Die fünfmalige Olympiasiegerin Isabell Werth (76,533), die 2007 den Titel im Special gewinnen konnte, belegte nach einer unsicheren Vorstellung mit "El Santo" den siebten Rang. Helen Langehanenberg (75,283) steigerte sich mit "Damon Hill" im Vergleich zum Grand Prix und belegte Rang acht.

Langehanenberg wird mit Rath und Werth die deutschen Farben Sonntag in der Kür vertreten. Erneut enttäuschend schnitt Christoph Koschel mit "Donnperignon" ab. Das Paar holte nur 73,750 Punkte und kam auf Rang zehn.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel