Erwartungsgemäß ohne Chancen waren die deutschen Pferde bei den Internationalen Galopprennen in Hongkong.

Hengst "Poseidon Adventure" mit Andreas Suborics, "Abbadjinn" mit Terry Hellier und "Estejo" unter Daniele Porcu belegten in ihren jeweiligen Rennen nur hintere Plätze und blieben ohne finanzielle Ausbeute.

Der mit zwei Mio. Euro dotierte Hongkong Cup über 2000 m ging an Kevin Shea auf "Eagle Mountain".

Die mit rund 1,4 Mio. Euro dotierte "Mile" über 1600 m sicherte sich Vorjahressieger "Good Ba Ba" unter Ex-Kölner Andreas Schütz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel