Die deutschen Reiter liegen bei der Vielseitigkeits-EM in Luhmühlen weiterhin auf Goldkurs.

Nach der Dressur setzten sich vier Paare der Gastgeber an die Spitze. Ingrid Klimke (30,00 Minuspunkte) erreichte mit "Abraxxas" das beste Einzelergebnis.

Auf den weiteren Plätzen folgten Weltmeister Michael Jung (33,30) mit "Sam", Frank Ostholt (34,00) mit "Little Paint" und Sandra Auffarth (35,40) mit "Opgun Louvo".

Die deutsche Mannschaft liegt vor dem Geländeritt am Samstag und dem Springen am Sonntag mit 98,70 Punkten vor Großbritannien (121,90) und Italien (128,30) klar in Front.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel