Trotz der weltweiten Finanzkrise wurde bei den Internationalen Galopprennen in Hongkong der beste Umsatz seit sechs Jahren erzielt.

"Es war ein herausragender Tag", sagte der Hongkong-Verantwortliche Winfried Engelbrecht-Bresges. Insgesamt wurden umgerechnet knapp 96 Millionen Euro umgesetzt. 52.000 Zuschauer verfolgten die Rennen.

Allerdings liefen die deutschen Starter den Top-Pferden auf der Rennbahn in Sha Tin nur hinterher und blieben ohne finanzielle Ausbeute.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel