Christian Ahlmann hat nach seiner viermonatigen Sperre ein mäßiges Comeback erlebt.

Beim Turnier im spanischen La Coruna erlaubte sich der 34-Jährige bei seinem ersten Auftritt mit "Cassus" acht Fehlerpunkte und landete auf dem 40. Platz. Im zweiten Springen kam Ahlmann mit "Firth of Clyde" auf vier Fehlerpunkte und ritt auf Rang 24 ein.

Wegen eines positiven Medikationstests bei seinem Pferd "Cöster" während der Olympischen Spiele in Hongkong wurde Ahlmann vom Weltreit-Verband FEI für vier Monate gesperrt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel