Isabell Werth ist ihrer Favoritenrolle beim Dressur-Wettbewerb des Frankfurter Festhallenturniers gerecht geworden.

Die Doppel-Weltmeisterin gewann auf ihrem Goldpferd "Satchmo" mit 82,00 Prozentpunkten souverän vor Monica Theodorescu auf "Whisper" (77,75).

In der Gesamtwertung verbesserte sich Werth nach vier von neun Wettbewerben mit 40 Punkten auf den vierten Platz. Vorne liegt der Niederländer Hans Peter Minderhoud mit 45 Zählern vor Landsmännin Christa Laarakkers und Monica Theodorescu, die beide 42 Punkten auf dem Konto haben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel