Der deutsche Reitsport lockt allen Unkenrufen zum Trotz die Massen in seine Hallen und ist bislang trotz imageschädigender Doping-Debatten und Finanzkrise von wirtschaftlichen Einbrüchen verschont geblieben.

Das Turnier in Münster war Wochen zuvor ausverkauft, für das Weltcup-Springen in Leipzig am Wochenende gibt es ebenfalls keine Karten am Parcours mehr.

"Die Finanzkrise ist bislang noch nicht spürbar", sagt Volker Wulff, der das nach Stuttgart zweite Weltcup-Springen in Deutschland am Wochenende in der Leipziger Messe veranstaltet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel