Heike Kemmer hat beim internationalen Reitturnier von Leipzig Isabell Werth geschlagen.

Die Team-Olympiasiegerin kam im Grand Prix der Kür-Tour mit Royal Rubin auf 68,894 Prozentpunkte. Werth brachte es mit ihrem Ersatzpferd First Class auf 68,383 Prozent. Dritte wurde Katarzyna Milctarek (Polen) mit Ekwador (64,213).

Kemmer und Werth hatten bei Olympia im Sommer gemeinsam mit Nadine Capellmann (Würselen) Team-Gold gewonnen. Im Einzel holte Kemmer Bronze, Werth sicherte sich hinter Anky van Grunsven (Niederlande) Silber.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel