Albert Zoer hat das Weltcup-Turnier von Leipzig für sich entschieden. Der Springreiter aus den Niederlanden, der im letzten Jahr beim CHIO in Aachen triumphiert hatte, gewann mit seinem zehn Jahre alten Wallach Sam das Stechen in fehlerfreien 39,95 Sekunden und erhielt dafür 20.000 Euro sowie ein Kilogramm Gold.

Auf den zweiten Platz kam Andreas Knippling aus Hennef mit der neun Jahre alten Stute Mandy in fehlerfreien 44,51 Sekunden.

Dritter wurde Philipp Weishaupt mit Souvenir. Das Paar erlaubte sich in 39,46 Sekunden einen Abwurf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel