Die deutsche Meisterin Helen Langehanenberg (Havixbeck) hat nach einer exzellenten Kür beim CHIO in Aachen den Großen Dressurpreis gewonnen. Im Sattel von Damon Hill erreichte die 30-Jährige 85,150 Prozentpunkte und feierte damit eine gelungene Olympia-Generalprobe.

Kristina Sprehe (Dinklage), die zuvor im Grand Prix und Grand Prix Special erfolgreich gewesen war, musste sich mit Desperados und 84,700 Punkten diesmal mit dem zweiten Platz begnügen.Dorothee Schneider (Framersheim/81,100) und Diva Royal auf dem dritten Rang machten den deutschen Dreifach-Triumph perfekt.

Damit sind auch die Mannschafts-Tickets für die Olympischen Spiele in London (27. Juli bis 12. August) vergeben. Als zusätzliche Einzelstarterin wird Anabel Balkenhol (Rosendahl) mit Dablino dabei sein. Die fünfmalige Olympiasiegerin Isabell Werth muss somit in London zusehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel