Der frühere Weltranglisten-Erste Markus Fuchs wird im Juni seine Karriere als Springreiter beenden.

Als Grund gab der 35-Jährige an, dass seine Spitzenpferde "Nirmette" und "Royal Charmer" verletzt seien und keine Turniere mehr bestreiten können. Außerdem sei es Zeit einem jüngeren Reiter Platz zu machen.

Der Schweizer nahm an fünf Olympischen Spielen teil und gewann 2000 in Sydney die Silbermedaille im Team-Wettbewerb. 2001 feierte er mit dem Sieg im Weltcup seinen größten Erfolg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel