Marco Kutscher ist beim Weltcup-Springen im französischen Bordeaux Zweiter geworden und hat ein Preisgeld von 27.000 Euro kassiert.

Mit dem Schimmelhengst "Cornet Obolensky" war der 33-jährige in 36,64 Sek. als einer von nur 2 fehlerfreien Reitern 0,07 Sek. langsamer als der Niederländer Albert Zoer auf dem Wallach "Oki Doki". Dritter wurde Weltmeister Jos Lansink mit der Stute "Valentina".

Mit 21 Punkten liegt Kutscher mit Christian Ahlmann punktgleich auf Platz 25. Die besten 18 der Westeuropa-Liga fahren zum Finale nach Las Vegas.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel