Der frühere Doppel-Europameister Marco Kutscher gewann das Weltcup-Springen im spanischen Vigo.

Der Springreiter lieferte auf Cash im Stechen in 39,40 Sekunden den schnellsten Nullfehlerritt und verwies Sergio Alvarez Moya aus Spanien mit Wisconsin und Helena Lundbäck aus Schweden mit Madick auf die Plätze zwei und drei.

Zweitbester Deutscher wurde Lars Nieberg aus Homberg auf Lucie mit 4 Fehlerritten und 38,23 Sek. Ludger Beerbaum belegte mit Coupe de Coeur, ebenfalls mit 4 Fehlerritten und 40,12 Sek., Platz neun.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel