Animal Kingdom hat das höchstdotierte Galopprennen der Welt gewonnen.

Der vom Engländer Graham Motion in den USA trainierte Hengst siegte in dem mit zehn Millionen Dollar dotierten Dubai World Cup mit dem in der Dominikanischen Republik geborenen Jockey Joel Rosario.

Nach 2000 m verwies Animal Kingdom mit zwei Längen Vorsprung Außenseiter Red Cadeaux mit dem Franzosen Gerald Mosse im Sattel auf Platz zwei.

Deutsche Pferde waren beim mit insgesamt 27 Millionen Dollar höchstdotierten Galopprenntag der Welt auf der spektakulären Rennbahn Meydan nur im Rahmenprogramm am Start und enttäuschten.

Der Derby-Dritte Girolamo belegte mit Jockey Andrasch Starke im mit fünf Millionen Dollar dotierten Dubai Sheema Classic über 2400 m Platz acht. Zazou kam in der Godolphin Mile (1600 m) nur auf Rang 13. Seismos musste sich im Dubai Gold Cup über 3200 m mit dem letzten Platz begnügen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel