Der große Außenseiter Auroras Encore hat mit Jockey Ryan Mania das legendäre Grand National gewonnen. Der elf Jahre alte Wallach triumphierte im bedeutendsten Galopp-Jagdrennen der Welt nach 7,2 Kilometern auf der Galopprennbahn Aintree bei Liverpool. Auroras Encore war als 670:10-Außenseiter an den Start gegangen.

"Er hat mir einen traumhaften Ritt beschert, er ist brilliant", sagte der 23-jährige Mania. Der Schotte geriet richtig ins Schwärmen: "Er hat jede Sekunde des Rennens geliebt. Letztes Jahr war er noch Zweiter bei den schottischen Meisterschaften. Damals hat er noch viele kleine Fehler gemacht, aber daraus gelernt."

Nachdem im vergangenen Jahr zwei Pferde zu Tode gestürzt waren und Tierschützer erneut gegen die umstrittene Veranstaltung protestiert hatten, entschärften die Organisatoren in diesem Jahr den Kurs. Mit Erfolg: Es gab keine Verletzten, 17 der 40 gestarteten Pferde kamen ins Ziel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel