Die Top-Liga im Springreiten erhält mehr Geld.

Die Grunddotierung für die europaweit ausgetragenen Nationenpreise wurde auf 200.000 Euro pro Turnier angehoben.

Hintergrund ist der Wechsel des Hauptsponsors: An die Stelle des Elektrokonzerns Samsung rückte die zahlungskräftige Meydan Group mit Sitz in Dubai.

Auch der deutsche Nationenpreis im Rahmen des CHIO in Aachen wird aufgewertet: Bislang lag die Dotierung bei 181.000 Euro, nun wird es im Juli in der Soers 200.000 Euro geben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel