Der Springreiter Andre Thieme hat am Montagabend den Großen Preis von Gijon gewonnen.

Der 38-Jährige blieb im Sattel von Contanga als einziger Starter in zwei Umläufen ohne Strafpunkt.

Hinter dem dreimaligen Derbysieger kamen der Franzose Simon Delestre mit Qlassic und der Brite Daniel Neilson mit Zigali auf die folgenden Plätze.

Thieme, der zwei Tage zuvor mit der deutschen Mannschaft Platz sechs im Nationenpreis belegt hatte, kassierte für seinen Erfolg 47 850 Euro.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel