Springreiter Werner Muff hat beim internationalen Reitturnier das Championat der Stadt Donaueschingen gewonnen.

Als erster Starter im Stechen war der Berufsreiter aus der Schweiz mit dem zehnjährigen Holsteiner Wallach Landthago in fehlerfreien 41,25 Sekunden nicht zu schlagen.

Knapp dahinter belegte Daniel Neilson aus Großbritannien mit Zigali (0/41,68 Sekunden) den zweiten Platz vor dem Italiener Luca Maria Moneta mit Connery (0/42,04 Sekunden). Bester Deutscher war Mario Stevens auf Rang fünf.

Zuvor hat Rodrigo Mesquita Marinho eine weitere Springprüfung der Klasse S gewonnen. Der 37-jährige Brasilianer zeigte mit Varia den schnellsten fehlerfreien Ritt in 51,56 Sekunden.

Damit ging nach dem Eröffnungsspringen schon der zweite Sieg an brasilianische Springreiter. Zweiter wurde der 19-jährige Maurice Tebbel (Emsbüren) mit Lava Levista (0/52,04 Sekunden) vor Nationenpreis-Sieger Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) mit Quiwi Dream (0/52,54 Sekunden).

Im Dressurviereck konnte die ehemalige Doppel-Weltmeisterin Nadine Capellmann (Würselen) mit der Württemberger Stute Girasol den Grand Prix für sich entscheiden.

Zweite wurde Jenny Lang aus Karlsruhe mit Loverboy vor Hubertus Schmidt (Borchen) mit Donnelly. Nach einem groben Patzer mit Don Johnson kam Mannschafts-Europameisterin Isabell Werth (Rheinberg) über Platz vier nicht hinaus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel