Ludger Beerbaum ist durch Platz 15 im Großen Preis von Wien in der Global Champions Tour auf Platz sechs zurückgefallen.

Der 50-Jährige verpasste am Samstagabend nach zwei Abwürfen mit Chaman in der zweiten Runde das Stechen, war aber dennoch bester deutscher Starter vor dem Rathausplatz.

Platz 18 belegte Johannes Ehning mit Salvador.

Vor der letzten Station der Millionen-Serie in Doha vom 21. bis 23 November liegt Beerbaum mit 167 Punkten im Ranking auf Rang sechs, besitzt aber noch immer eine Siegchance.

Weiter auf dem zweiten Platz hinter der führenden US-Amerikaniern Laura Kraut (187) liegt Christian Ahlmann aus Marl (185), der auf einen Start in Wien verzichtet hatte.

Das Springen in Wien hatte der Niederländer Gerco Schröder gewonnen.

Der zweifache Olympia-Zweite von 2012 siegte mit dem elfjährigen Hengst London in fehlerfreien 36,65 Sekunden deutlich vor seinem Landsmann Harrie Smolders auf Jackson Hole (0/44,30) und dem Schweden Rolf-Göran Bengtsson auf Casall (4 Fehlerpunkte/37,13).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel