Ein erfolgreiches Comeback auf ihrem Goldpferd "Salinero" hat Dressur-Olympiasiegerin Anky van Grunsven gefeiert.

Die Niederländerin setzte sich beim Grand Prix im heimischen Hertogenbosch mit 78,225 Punkten vor Doppel-Weltmeisterin Isabell Werth durch.

Werth kam in der Qualifikation für die Weltcup-Kür am Samstagnachmittag mit "Satchmo" auf 77,149 Zähler und musste sich wie bei Olympia in Peking mit Platz zwei begnügen.

Monica Theodorescu belegte mit "Whisper" Rang vier (74,127).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel