Mitfavorit Amarillo hat mit dem Flieger-Preis den Höhepunkt des zweiten Tages beim Derby-Meeting auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn gewonnen.

Der von Peter Schiergen in Köln trainierte fünfjährige Hengst verwies in der mit 55.000 Euro dotierten Prüfung nach 1200 m mit Adrie de Vries im Sattel Favorit Donnerschlag unter Jockey Andreas Helfenbein auf Platz zwei.

Dritter wurde Außenseiter Birthday Prince mit Alexander Pietsch.

Höhepunkt des Meetings in Hamburg ist das 145. Deutsche Derby am Sonntag.

Als hoher Favorit auf die Nachfolge von Lucky Speed gilt der von Markus Klug in Köln-Heumar trainierte Sea The Moon.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel