Der Deutschland-Achter hat beim Weltcup-Finale in Luzern nach einer eindrucksvollen Vorstellung das Finale erreicht.

Das neuformierte Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes (DRV) setzte sich bei seiner Weltcup-Premiere in dieser Saison im Vorlauf auf dem Rotsee deutlich gegen die Niederlande und Großbritannien durch.

Insgesamt haben sechs DRV-Boote die Finalteilnahme bei der Generalprobe für die WM in Posen (22. bis 30. August) in den 14 olympischen Klassen bereits sicher. Darunter auch der Doppelvierer, der seinen Vorlauf souverän gewann.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel