Die viermalige Ruder-Olympiasiegerin Kathrin Boron ist für ihre herausragende Karriere mit der Thomas Keller-Medaille ausgezeichnet worden.

Die achtfache Weltmeisterin wurde am Rande des Weltcup-Finals in Luzern geehrt. "Es ist die höchste Auszeichnung des Weltverbandes und eine schöne Anerkennung für meine Leistung", sagte Boron.

Die 39-Jährige hatte ihre glanzvolle Karriere im vergangenen Jahr nach dem dritten Platz im Doppelvierer bei den Olympischen Spielen in Peking beendet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel