Die Flotte des Deutschen Ruder-Vebandes (DRV) startete mit 2 Vorlaufsiegen in die Weltmeisterschaften in Posen. Stephan Krüger/Eric Knittel gewannen auf dem Malta-See im Doppel-Zweier, im Zweier ohne Steuerfrau setzten sich Kerstin Hartmann/Marlene Sinnig durch.

Beide Boote qualifizierten sich ebenso fürs Halbfinale wie der Vierer und Zweier ohne Steuermann sowie der Doppel-Zweier der Frauen.

Im Einer verpassten Nachwuchsruderer Mathias Rocher und Juliane Domscheit den direkten Einzug ins Halbfinale und müssen in den Hoffnungslauf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel