Mathias Rocher und Juliane Domscheit haben bei den Ruder-Weltmeisterschaften in Posen über den Umweg Hoffnungslauf die Halbfinals im Einer-Wettbewerb erreicht.

Der 21-Jährigen Domscheit genügte dafür auf dem Malta-See ein dritter Platz hinter der Schwedin Frida Svensson und der Polin Agata Gramatyka.

Der 19-jährige Rocher wurde in seinem Rennen Zweiter hinter Mindaugas Griskonis

Die beiden Halbfinals finden am Donnerstag statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel