Der Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann hat dem Deutschen Ruderverband (DRV) bei den Weltmeisterschaften in Posen die zweite Goldmedaille beschert.

Das Boot um Schlagmann Martin Kühner (Saarbrücken) siegte knapp vor Top-Favorit Dänemark.

Platz drei ging an Gastgeber Polen. Tags zuvor hatte der Männer-Doppelzweier Gold für den DRV gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel