Mit dem Sieg für das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes endete der 9. Kanal-Cup in Rendsburg.

Bei der neunten Auflage über 12,7 Kilometer auf dem Nordostsee-Kanal triumphierte der Deutschland-Achter mit Schlagmann Martin Sauer als Weltmeister in der WM-Revanche nach 38:20,5 Minuten mit 24,3 Sekunden Vorsprung vor "Vize" Kanada.

Rang drei ging an die USA (42, 4 zurück) vor Großbritannien (2:19,9 Minuten). Für Deutschland war es bereits der siebte Erfolg auf der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel