Der Deutsche Ruderverband hat Mario Woldt als neuen Sportdirektor verpflichtet.

Der 32-Jährige wird ab 1. April Nachfolger von Michael Gentsch, der zum Jahresende nach nur neun Monaten aus seinem Amt geschieden war.

Die Hauptaufgaben des neuen Sportdirektors liegen in den Bereichen Organisation und Verwaltung. Woldt ist seit 2007 unter anderem Leiter der Wedau-Regatta, sein vorrangiges Ziel ist es, "auf erfolgreiche Wettkämpfe bei Olympia in London 2012 hinzuarbeiten".

"Mario Woldt hat internationale Kontakte im Rudersport und wechselt aus einer verantwortungsvollen Position von der ThyssenKrupp Steel Europe AG zu unserem Verband. Ich verspreche mir von ihm eine große Unterstützung, um unsere ambitionierten Zielen zu erreichen", sagte der DRV-Vorsitzende Siegfried Kaidel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel