Ex-Weltmeister Marcel Hacker ist bei seiner Rückkehr in den Einer beim Ruder-Weltcup im slowenischen Bled gleich auf dem Podest gelandet.

Der Deutsche Meister aus Frankfurt/Main belegte beim überlegenen Sieg des Olympiazweiten Ondrej Synek (Tschechien) hinter dem Briten Alan Campbell Platz drei. Der Weltmeister von 2002 will sich nach einem einjährigen Intermezzo im Doppelvierer wieder auf seine bevorzugte Bootsklasse konzentrieren.

"Ich bin überglücklich. Das war ein tolles Rennen", sagte Hacker: "Ich hatte auf den ersten Metern leichte Probleme, bin dann aber gut in meinen Rhythmus gekommen, und hinten raus hat es einfach gepasst."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel