Der ehemalige Ruder-Weltmeister Marcel Hacker ist beim Heim-Weltcup in München mit einer souveränen Vorstellung ins Finale eingezogen.

Im Halbfinale fuhr der deutsche Meister aus Frankfurt/Main in 7:11,38 Minuten zum Sieg. Bereits am Freitag war der Deutschland-Achter als amtierender Weltmeister ins Finale eingezogen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel